Kanu- und Skigesellschaft 1921 e.V.
Mainz-Mombach


Besucher: 280.031

Berichte


KSG Anpaddeln 2017

Am Sonntag, dem 02.04.2017 um 14:00h eröffneten wir mit 22 KSG-lern unsere diesjährige Paddelsaison auf dem KSG-Gelände. Es war ein herrlicher Frühlingstag mit angenehmen Temperaturen und blauem Himmel.
Bevor wir zu unserer Anpaddeltour rund um die Rettbergsaue starteten, stand noch die Bootstaufe von Katrin`s Wildwasserboot an. Dies wurde mit den besten Wünschen und immer einer Handbreit Wasser untern Kiel auf den Namen " Shiny" getauft. Nach einem Gläschen Sekt fuhren wir los.
Mit 16 Booten in die sich die 22 Paddler aufgeteilt hatten fuhren wir doch recht flott um die Spitze der Rettbergsaue.
Auf der Biebricher Seite liesen wir uns dann eine Weile treiben, und stießen mit einem Ramazotti auf den schönen Tag an.
Die Stimmung war großartig und hätte nicht besser sein können. So paddelten wir weiter und hielten nochmal zu einer kurzen Ramzottirast im Strandbad an.
Um 15:35h erreichten wir das Bootshaus wieder.
Schon fast selbstverständlich, aber immer wieder sehr erfreulich, waren die Torten- und Kuchenspenden, die uns nach erfolgreicher Auenumrundung erwarteten.
Vielen Dank an die fleißigen Bäcker/innen. So stand unserem gemütlichen Kaffeekränzchen im Bootshaus nichts mehr im Wege.
In geselliger Runde ließen wir so den Sonntagnachmittag ausklingen.

Ich wünsche uns allen nach diesem tollen Saisonauftakt eine schöne, Teilnehmerreiche und sonnige Paddelsaison mit tollen Fahrten!!!


Der Sekt für die Bootstaufe ist schon angekommen.


Katrin und Mark beim vorbereiten.


dass Boot bekommt seinen Namen und...


etwas nasses von oben.


einstellen der Boote


treiben lassen nach der ersten Anstrengung.


letzte Rast, Rettbergsaue


der Abschluss bei Kaffee und Kuchen.

In diesem Sinne Ahoi, Ahoi, Ahoi

Euer Wanderwart
Mike

0 Kommentar(e) vorhanden




Bericht ausdrucken

Bericht ohne Bilder ausdrucken

zurück zur Übersicht




Shoutbox aktivieren
Angaben gem. § 6 TDG
Copyright ©: Inhalt KSG Mainz-Mombach | Code & Design Michael Werum