Kanu- und Skigesellschaft 1921 e.V.
Mainz-Mombach


Besucher: 279.991

Berichte


Aktionstag der Bewegungskampagne

Am Samstag den 01.07.2006 veranstaltete die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) zusammen mit ihren Partnern einen Aktionstag der „Bewegungskampagne“ mit dem Motto Swimming Ball – Swinging Pool im Mombacher Freibad „Am großen Sand“. Die LZG wurde durch den an uns verliehenen Jugendförderpreis auf uns aufmerksam und sprach uns an, ob wir nicht an dem Aktionstag mitwirken wollen.
Rainer Jacob sagte gerne zu, denn solch ein Aktionstag kann nur positive Werbung für unseren Verein bedeuten.
Zuerst wurden drei Rodeoboote von der Firma Ergo Sport aus Wiesbaden geliehen.
Erhalten haben wir allerdings vier Rodeoboote – wofür wir uns bei der Firma Ergo Sport bedanken möchten. Dann wurden Flyer von Michael Gerbig entworfen und ausgedruckt, um unseren Verein besser präsentieren zu können und uns bei den Besuchern in Erinnerung zu halten. Dann wurden Fotos ausgedruckt, die verschiedene Vereinsaktivitäten in den unterschiedlichsten Booten zeigen, um sie auf einer Pinn-Wand anzubringen.
Am Samstagmorgen traf sich die Jugend im Bootshaus, um den Bootswagen zu laden.
Es wurden noch weitere zehn Vereins- und Privatboote sowie acht Paddel aufgeladen und die Ausrüstung eingepackt. Dann ging es ins Schwimmbad. Wir waren schon um 10 Uhr dort, da wir ja noch einige Vorbereitungen zu treffen hatten: Die Boote mussten abgeladen werden, das Pavillon aufgebaut und die Pinn-Wand aufgestellt werden.
Um 13:00 Uhr begann dann der Aktionstag. Bei schweißtreibendem Sonnenschein war der Andrang zu den Aktivitäten rund ums Wasser natürlich groß. Die Besucher wurden jeweils in die Boote gesetzt und zu Wasser gelassen. Dann erhielten sie kurze Einweisungen über die Paddeltechnik und wurden dabei von unseren Jugendlichen vom Beckenrand und vom Wasser aus betreut.









Die Besucher hatten daran so großen Spaß, dass es sich schnell rumsprach und wir sogar Warteschlangen am Beckenrand hatten, die auf das nächste freie Boot warteten.









Es war schon Wahnsinn – so einen Andrang hatten wir gar nicht erwartet. Einigen hat es sogar so gut gefallen, dass sie gar nicht mehr aussteigen wollten.









Aber dafür hatten wir ja unsere Jugend im Wasser – die sorgten energisch dafür, dass jeder mal dran kam und sich keine Schwimmer in unseren abgeteilten Bereich verirrten. Pascal Hirschmüller zeigte dabei großen Ehrgeiz!



Doch auch die größeren Brüder waren sehr engagiert. Philipp Hirschmüller stellte sich sogar als Opfer zur Verfügung bei einer Übung der Rettungsschwimmer. Diese machten ihre Arbeit gut und Philipp kam heil wieder zurück.
Dann gab es gegen 14:30 Uhr eine Präsentation unseres Vereines. Unser Präsident Jürgen Veith gab ein ausführliches Interview und moderierte die Vorführungen unserer Jugend per Mikrofon, was über Lautsprecher für jeden Besucher gut verständlich war.



Wir präsentierten Wildwasserboote,



unseren Alu-Canadier,



einen Rennboot Einer,



einen Wanderboot Einer sowie unser Club-Taxi.



Zusätzlich wurden den Zuschauern auch kleine artistische Einlagen geboten. Timo Beckers, Mark Denny und Michael Gerbig platzierten ihre Boote nebeneinander und ließen sich umfallen. Während die Boote mit der Unterseite nach oben im Wasser lagen, rannte Felix Krämer vom Beckenrand aus über die drei Boote ins Wasser. Anschließend drehten alle Drei ihre Boote per Eskimorolle wieder hoch. Das war schon spektakulär…leider war ich mit dem Foto zu langsam um das festzuhalten.



Aber ich glaube Christian Helker hat es geschafft diese Szene zu filmen.
Zum Schluss spielten die größeren Jungs (Timo, Mark, Micha, Felix und Johannes) noch eine Runde Kanupolo bei der sie sich nichts schenkten und sich gegenseitig umwarfen, um vor dem Gegner am Ball zu sein. Timo erklärte vorher was sie jetzt zu sehen bekommen würden.









In der Zwischenzeit betreuten die anderen die Besucher in einem kleinen abgetrennten Bereich – und wieder bildeten sich Warteschlangen. Hier wurden auch gerne ein Elternteil zusammen mit dem Kind in einen Einer gesetzt, was großen Anklang fand. Aber seit Samstag wissen auch alle, dass man im Club Taxi zu viert fahren kann – man muss nur klein genug sein.



Leider hatten wir nicht genügend Paddel mitgenommen. Aber das machte gar nichts - die Kleinsten paddelten einfach mit den Händen.






Um 16:30 Uhr war der Aktionstag offiziell beendet. Da es noch weiteren Andrang gab, wurde bis 17:00 Uhr weiter gemacht. Dann warf uns der Bademeister raus, da er das Becken wieder zum Schwimmen freigeben wollte.
Insgesamt gesehen ein sehr gelungener Tag für unseren Verein. Wir haben uns sehr gut präsentiert und alle hatten sichtbar Spass dabei.









Wir bedanken uns bei den Helfern:
Claudia
Michael Gerbig
Mark Denny
Christian Helker
Pascal Hirschmüller
Frederic Hirschmüller
Philipp Hirschmüller
Felix Krämer
Mirko Mühl
Anja Selinger
Nadine Selinger
und
Johannes Stuppert

Wir bedanken uns auch bei Jürgen Veith, Conny und Mike Seidl, die uns unterstützten sowie Rainer Jacob, der schon wieder den nächsten Kontakt geknüpft hat mit einem neuen Termin im Hinterkopf. Wir freuen uns drauf!


Gesa Veith und Timo Beckers


Hier noch das soeben erhaltene Dankschreiben der LZG:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Partnerinnen und Partner des Schwimmbadevents am 01. Juli 2006 in Mainz Mombach,

ich bedanke mich bei Ihnen allen ganz herzlich für die sehr angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit bei unserem erfolgreichen Aktionstag „Swimming Ball-Swinging Pool“ der Bewegungskampagne am 01. Juli 2006 im Mombacher Schwimmbad.

Die durchweg positive Resonanz, die Besucherzahl (an die 5000) und die Berichterstattung sind ein positiver Beleg unserer sehr guten Zusammenarbeit.
An diesem Erfolg haben Sie einen wesentlichen Anteil.

Die Bewegungskampagne tourt weiter durch ganz Rheinland-Pfalz. Nichts liegt näher als auch zukünftig erfolgreich weiter zusammenzuarbeiten.

Darüber würde ich mich sehr freuen.

Gerne senden wir Ihnen eine CD mit Fotos zu.

Mit freundlichen Grüßen,


Jupp Arldt
Geschäftsführer
Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Karmeliterplatz 3
55116 Mainz

Tel.: 06131/2069-14
Fax: 06131/2069-69
E-Mail: jarldt@lzg-rlp.de


3 Kommentar(e) vorhanden




Bericht ausdrucken

Bericht ohne Bilder ausdrucken

zurück zur Übersicht




Shoutbox aktivieren
Angaben gem. § 6 TDG
Copyright ©: Inhalt KSG Mainz-Mombach | Code & Design Michael Werum