Kanu- und Skigesellschaft 1921 e.V.
Mainz-Mombach


Besucher: 279.991

Berichte


Wesermarathon

Wesermarathon 2012

Am Wesermarathon 2012 vom 27.04. – 29.04.2012 traten wir mit 5 Personen an:
Timo Beckers, Steven Denny, Mark Denny, Horst Gruber und Mike Seidl; und Conny Seidl für das leibliche Wohl der Paddler.
Am Freitag, den 27.04.12 fand die Anreise statt. Horst Gruber war mit seiner Ehefrau Erika schon vor Ort.
Wir siedelten uns wieder an unserem bekannten Standort „Weißehütte“ an.
Hier kennt man uns schon und hier fühlt man sich wohl. Platz OHNE ENDE!!!
Nachdem wir unser Lager eingerichtet hatten, machten Mark, Conny & Mike erst mal eine Brotzeit zur Stärkung. Timo und Steven trudelten dann erst später ein und nach einem gemeinsamen Abendessen verzogen wir uns langsam in unsere Betten. Am nächsten Morgen, nach einem leckeren Frühstück, luden wir unsere Boote auf den Anhänger unseres Platzwartes. Dieser sollte uns am Sonntag früh gegen eine Gebühr, die freundlicherweise von Horst Gruber übernommen wurde, nach Hannoversch Münden bringen. Anschließend versetzten Timo, Mark und Mike die Autos und unseren Bootshänger, während Conny und Steven im Campinglager zurückblieben. Steven lernte eifrig am Weserstrand und Conny machte es sich mit einem guten Buch gemütlich. Die Sonne brannte erbarmungslos auf die beiden herunter, so dass sie ständig damit beschäftigt waren, Stevens Lernpultin den Schatten des fest einbetonierten Sonnenschirmes zu rücken. Auch eine Art sich fit zu halten! Nachdem Mike, Steven und Timo zurück waren, fuhren Conny, Mike und Horst noch mal in die Altstadt nach Hannoversch Münden für einen kleinen Stadtbummel und ein leckeres Eis.
Zurück auf dem Platz angekommen, machte sich Conny ans Abendessen. Auf Wunsch eines einzelnen Herrn (MIKE!), gab es in diesem Jahr fleischhaltige Kost, durch die bedingt er in diesem Jahr die 135 km durchhalten wollte. Und wie heißt es so schön, „wer gut schmiert, der gut fährt“, hat er sich auch schon Wochenlang zuvor mit Hirschhorntalg eingecremt. Also was sollte da jetzt noch schief gehen? Zeitig wurde die Bettruhe eingehalten, denn um 5:30 Uhr wollte unser Platzwart uns zum Start nach Hannoversch Münden bringen. Mehr schlecht als recht pressten wir uns in das etwas zu kleine Auto, aber besser als gelaufen. Um 6:00 Uhr erfolgte der Start. Es lief super gut und zügig an, denn als Conny und Erika um 7:00 Uhr am Weserstrand auf uns warteten, waren wir bereits schon vorbei!!!
Wir waren alle gut drauf, und selbst Steven, der etwas unter Rückenproblemen litt, hielt es im Zweier mit Mark die ersten 53 km bis Beverungen gut durch. Die nächste Etappe nach Holzminden (80km) war ebenfalls gut zu bewältigen.
Nun erfolgte die 3. und letzte Etappe; Endspurt nach Hameln und unser Ziel 135 km. Dies stellte nochmals eine Herausforderung dar, denn nun schlug uns ein nicht gerade unerheblicher Gegenwind auf`s Paddel. Aber nichts desto trotz haben wir es ALLE geschafft!!! Sicherlich lag es auch daran, dass wir uns alle auf den bevorstehenden Grillabend freuten.
Denn während wir uns bei Super-Paddelwetter ins Ziel schafften, bereitete Conny „zu Hause“ die Salate und das Grillgut vor.
Glücklich und zufrieden, aber auch etwas müde, kamen wir nach ca. 13 Stunden in Weißehütte an. Bei einem gemütlichen Grillabend, und einem kühlen Bierchen ließen wir die Paddeltour noch mal Revue passieren und freuten uns auf unser Nachtlager. Am nächsten Morgen begaben wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück wieder nach Hause Richtung KSG Bootshaus.
Es war eine tolle Paddeltour!

In diesem Sinne Ahoi
Euer Wanderwart Mike


0 Kommentar(e) vorhanden




Bericht ausdrucken

Bericht ohne Bilder ausdrucken

zurück zur Übersicht




Shoutbox aktivieren
Angaben gem. § 6 TDG
Copyright ©: Inhalt KSG Mainz-Mombach | Code & Design Michael Werum