Kanu- und Skigesellschaft 1921 e.V.
Mainz-Mombach


Besucher: 269.807

Berichte


Freundschaftsfahrt 2015 in Mainz-Mombach

Vom 28.08-30.08.2015 fand die jährliche Freundschaftsfahrt der Landes-Kanu-Verbände statt. Dieses Jahr richtete der KV Rheinhessen dieses Event aus. Als Standquartier entschied man sich für das Vereinsgelände der KSG Mainz-Mombach und der Kanufreunde Mainz-Mombach.

Da der Termin noch in den Sommerferien lag, und einmal verschoben werden musste, hatte man Bedenken das dieses Jahr die Freundschaftsfahrt genauso gut besucht wird, wie in den letzten Jahren.
Doch als die ersten Anmeldungen bei Michael Seidl eingegangen waren, sah man schon, dass es über 100 Teilnehmer sein werden.
Dies hieß natürlich auch,rechtzeitig mit der Organisation anzufangen. Frühzeitig lud Michael Seidl alle verantwortlichen Personen von beiden Vereine zu mehreren Treffen ein, um alle wichtigen Punkte zu besprechen.
Das Organisationsteam unter der Leitung von Ralf Weirich, organisierte den Einkauf und an beiden Tagen das Frühstückbuffet, sowie die Kuchentheke.
Ralf Weirich verteilte die Wohnwagengespanne, Wohnmobile und Zelte nach Vereinszugehörigkeit auf beiden Vereinsgelände.
Frank Wiesner übernahm als "bissiger Platzwart" die Aufteilung der Gäste auf dem KSG Gelände.
Katja Wiesner erstellte große gut lesbare Hinweistafeln, die unseren Gästen das Anfahren zu Ihren Standquartieren erleichtern sollte.
Die Kasse übernahm unser Kassierer Reiner Jakob.

Nachdem alle Punkte geklärt waren, konnten die Paddler kommen.
Insgesamt kamen 111 Paddler aus 7 Landes-Kanu-Verbände
(Pfälzischer Kanu-Verband, Kanu-Verband Baden-Württemberg, KV Nordrhein Westfalen, KV Rheinland, KV-Rheinhessen, LKV Schleswig-Holstein und der Saarländischer Kanu-Verband).

Die ersten kamen bereits am Donnerstag. Aber die Masse kam am Freitag ab 15:30 an. Nun hatte Frank Wiesner alle Hände voll zu tun. Aber man merkte, das Frank dies nicht zum ersten Male macht. Gekonnt verteilte er alle Camper platzsparend, um den Grillplatz, auf unserem Gelände auf.
Gegend Abend nach dem Essen beim KFM begann der erste gemütliche Abend am Lagerfeuer an unserem Grillplatz. Dies hatte sich natürlich schnell herumgesprochen, so das sehr schnell die Plätze um das Lagerfeuer belegt waren.

Am Samstag Morgen nach dem Frühstück fand die offizielle Begrüßung unserer Gäste durch die Vizepräsidentin für Freizeit-und Kanu-Wandersport Isrun Bohlinger statt. Danach wünschte uns die Ortsvorsteherin von Mainz-Mombach, Dr. Eleonore Lossen-Geißler, allen Beteiligten ein Gutes gelingen und immer "eine Hand breit Wasser unterm Kiel". Klaus Anderweit Empfang die Gastgeschenke von den verschiedenen Landes-Kanu-Verbände und wünschte uns allen eine gute Fahrt.

Um 10:00 Uhr fuhren wir mit mehreren PKWs und Anhänger an die Rampe nach Guntersblum. Hier startete unsere erste Tour von 31km nach Mainz-Mombach. 111 Paddler auf dem Wasser, das war schon ein toller Anblick. Nach der Hälfte unserer Strecke legten wir eine Rast auf dem Hofgut Langenau ein. Das Wetter war super, so das wir alle im Freien ein Bier oder ein Glas Äppelwoi genießen konnten. Gut gestärkt ging es weiter nach Mombach, wo schon das tolle Kuchenbuffet auf uns wartete.

Nach dem Abendessen zeigte Wolfgang König vom MKV Mainz einen Rückblick der letzten 20Jahre Freundschaftsfahrt. Hier noch mal mein Dank, an alle die für uns das Bildmaterial zusammengetragen haben.
Nach einem gemütlichen Abend am Lagerfeuer bei der KSG, Dank unserem "bissigen Platzwart" und einem guten Glas Bier oder Wein, ging der erste schöne Tag zu Ende.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück fand die Fahrtenbesprechung für den zweiten Tag statt. Die erste Tour ging von Eddersheim den Main abwärts durch die Main Schleuse nach Mainz-Mombach.
Die zweite Tour ging von Mainz-Mombach Rheinabwärts nach Bingen-Kempten.
Nach dem sich einige kurzfristig umentschieden hatten, und doch lieber nach Bingen-Kempten fahren wollten, war die logistische Planung etwas chaotisch, aber zum Schluss hatten wir für ungefähr 70 Paddler die PKW"s und Anhänger am Ziel abgestellt. Um 11:00 ging dann die Gruppe nach Bingen-Kempten aufs Wasser. Auch hier hatte man ein tolles Bild, mit so vielen Booten.
Nach 2 Stunden legten wir in Ingelheim eine Rast ein. Manche Versorgten sich selbst, andere gingen ein paar Meter vor zum "Ingelheimer Sommergarten" an die Mole.
Nach gut 1,5 Stunden Rast ging es weiter zum Ziel. Nachdem alle Boote gut verstaut waren, und jeder einen Platz für die Rückfahrt hatte, ging es wieder zurück nach Mainz-Mombach. Es gab noch einmal Kaffee und Kuchen bevor unsere Gäste, nach einem tollen Wochenende, die Heimreise antraten.

Ich persönliche finde, das es eine gelungene Veranstaltung war. Vor allem bin ich froh, das alle aktiven Teilnehmer gesund und ohne Unfälle wieder Heim fahren konnten.

Ich möchte mich noch mal bei allen Helfern, die vor, während und nach der Veranstaltung geholfen haben, ganz herzlich bedanken. Bitte verzeiht mir, das ich nicht alle Helfer und Helferinnen namentlich nennen kann.

Ahoi

Michael Seidl
Referent für Wandersportwettbewerbe

0 Kommentar(e) vorhanden




Bericht ausdrucken

Bericht ohne Bilder ausdrucken

zurück zur Übersicht




Shoutbox aktivieren
Angaben gem. § 6 TDG
Copyright ©: Inhalt KSG Mainz-Mombach | Code & Design Michael Werum